www.mondosardegna.net
 
Monte Sirai, parco archeologico. CarboniaHome Page
Monte Sirai, parco archeologico. Carbonia

ARCHÄOLOGIE


Die Hochebene des Monte Sirai, die zwei Kilometer nördlich von Carbonia an der SS 126 liegt, wird zu einem guten Teil von einer wichtigen phönikisch-punischen Siedlung belegt. Diese Siedlung liegt im strategischen Mittelpunkt der Zugangswege ans Meer des Gebietes Sulcis und zu den Ebenen des Cixerri und des Campidano. Die phönikische Siedlung war stark in die vorher bestehende nuragische Ansiedlung integriert und wurde um das Jahr 750 v.Chr. gegründer. Um das Jahr 520 v.Chr. wurde sie von den Karthagern zerstört, die sie jedoch wiederaufbauten. Um das Jahr 360 v.Chr. wurde die Siedlung befestigt und um das Jahr 250 v.Chr. nach einem einheitlichen Stadtplan gänzlich umgebaut. Die Karthager bewohnten den Ort bis ungefähr ins Jahr 110 v.Chr., als sie gezwungen waren, den Ort zu verlassen, vielleicht aufgrund einer Deportation seitens der Römer, die shon seit 238 v.Chr die Herren Sardiniens waren.


Altre pagine:
1 |  2  | 3





Tempel der Astarte

Tempel der Astarte

Nekropolen

Nekropolen

Nekropolen

Nekropolen

Nekropolen


Altre pagine:
1 |  2  | 3